Wir sind die AH Mannschaft der TuS Mosella Schweich mit mittlerweile 72 Mitgliedern, davon gut die Hälfte als aktive Kicker tätig.

Donnerstags trainieren wir immer um 20:00 Uhr (Treffpunkt 19:45 Uhr) auf der unteren Spielhälfte des Mosella Platzes. Wer Interesse am AH Fussball ab 35 Jahren hat, kann dort gerne mal zum kennenlernen und zur Probe trainieren vorbeischauen.

In der Regel haben wir ca. 20-25 Saisonspiele (reine Freundschaftspiele, keine Punktspiele) und feiern regelmässig diverse "Events" (u.a. legendäre 3. Halbzeiten, Familienevents wie BL-Spiele, Tennistag etc.) und die jährliche AH Mannschaftsfahrt ist sowieso ein Highlight.

Ein weiteres Highlight ist unser 3-Tages AH Turnier immer am Fronleichnam-Wochenende von Do.-Sa.

Sport Fussball
Heimatstadt Schweich
Liga AH
Teammitglieder 53 (Spielerliste)
Harry, Profilbild
Harry

Trainingsspiel 70 Minuten gegen die 3. Mannschaft, die mit 10 Mann spielten. Ergebnis 2:1 für uns. Torschützen: Michael Wagner und Roger Faha

Markus, Profilbild
Markus

Ein schönes Spiel von beiden Mannschaften!

Joachim, Profilbild
Joachim

30. Oktober 2021 Heimspiel gegen die AH Osburg

Mit etwas Verspätung die Spieldokumentation zum Saisonabschluss am 30.10.2021 gegen die AH Osburg.

Traditionell fand unser letztes Spiel in 2021 gegen die AH aus Osburg statt. Es fanden sich einige Zuschauer /-innen im großen Rund des Winzerkellers ein. Schließlich gab es nach dem Spiel ja auch einen Schmaus sowie das ein oder andere Bier zu verzehren.

Gepfiffen wurde die Partie von Bruno Porten, der wieder eine solide Leistung an den Tag legte.

Pünktlich um 19.00 Uhr begann die Partie in folgender Besetzung: Rüdiger Schulze, Chris Blang, Markus Penth, Rudi Berweiler, Dirk Mertes, Florian Pelzer, Axel Bracker, Markus Christmann, Richard Lamberti, Andreas Eich und Rainer Thesen. Auf der Ersatzbank nahmen zunächst Arnold Thyszak, Wolfgang Düpre, Harry Reiter und Raymund Mertes, Platz.

Nach anfänglichem Abtasten bekommt Rudi links den Ball, doch seine Hereingabe wird in der Box von Osburg geklärt. Rainer bekommt die Kugel und zieht ab, doch der Ball springt von der Unterkante der Latte wieder raus, Chris setzt nach, doch drüber. Schade! Über rechts kommt Dirk Richtung Strafraumgrenze, Flanke und der Schiri pfeift Abseits. Und wieder macht Dirk Druck über rechts, schöner Flankenwechsel auf links zu Rudi, aber dessen scharfe Hereingabe findet in der Mitte keinen Abnehmer. Axel verliert den Ball, doch der Versuch eines Hebers über Rüdiger kann dieser noch gerade so mit einer Hand abwehren. Der Gegner wird stärker, wieder ein Schuss aus dem Hinterhalt und Rüdiger kann zur Ecke klären. Die anschließende Eckenstafette bringt nicht den erwünschten Erfolg.

Danach ist vorübergehend für Rainer Schluss, der Rücken zwickt und Harry kommt herein. Im Mittelfeld läuft der Ball zwischen Markus C. und Andy Eich flüssig weiter zu Rudi, doch dessen Flanke findet keinen Abnehmer. Die Nr. 15 der Osburger marschiert mit Ball am Fuss an 2 unserer Spieler vorbei und der Heber senkt sich über den weit herausstehenden Rüdiger zum 0:1 ins Netz. Vom Rückstand erholt folgen 3 Ecken aufeinander die nichts einbringen, außer Handspiel von Axel. Der fällige Elfmeter geht zum Glück drüber. Kurz vor der Halbzeit eine weitere Großchance für Osburg, aber wieder knapp vorbei, sodass es nur 0:1 zur Halbzeit steht.

In der Halbzeit wurden die teilweise fehlenden Zuteilungen der Gegenspieler angesprochen und neue Deckungsanweisungen vergeben. Mit neuem Mut ging es in die zweite Halbzeit.

Diese begann seitens des Gegners ähnlich forsch wie die erste endete. Die Angriffe der Osburger waren gefährlicher. Nach einem Angriff über die linke Seite, Pass in die Mitte und einem harten Schuss, hatte Rüdiger nur das Nachsehen und es stand 0:2. Rainer, der inzwischen wieder drin war köpft nach einer Flanke den Ball drüber. Die nächste Flanke ist für Harry, aber auch dessen Kopfball geht drüber und Rudis Freistoss fliegt in die Arme des Torwarts. Richard versucht es dann, aber wieder ist Endstation beim Torwart. Heute ist der Wurm drin, der Ball will nicht ins Osburger Tor. Rudis Ecke landet hinterm Tor und das Zusammenspiel zwischen Flo und Harry auf Dirk ist für Letzteren unerreichbar. Und so nimmt sich ein Abwehrspieler ein Herz, Chris am 16-er auf Penni und dessen beherzter Schuss schlägt im langen Eck ein, nur noch 1:2.
Geht da noch was?
Chris dieses Mal auf Flo, doch daneben. Auf der anderen Seite Glück für uns, der Schuss von Osburg geht ganz knapp am Pfosten vorbei. Harry, in Manier eines Mittelstürmers, bekommt die Kugel, Drehung, doch leider steht der Torwart genau richtig. Und wieder steht Harry im Mittelpunkt, nachdem Rudis erster Flankenball noch geblockt wird kommt die zweite Flanke genau richtig auf den Kopf von Harry, doch leider prallt der Ball vom Innenpfosten auf die Linie, wo Raymund steht und den Ball zur Ecke klären kann. Raymund Mertes war inzwischen für einen verletzten Osburger im Spiel beim Gegner. Hier hätte er sich für Schweich unsterblich machen können, wenn ihm der Ball „zufällig“ über den Spann ins „eigene“ Tor gerollt wäre. Aber so bleibt es beim 1:2. Dirk´s Ecke kann Chris eher als Rückgabe zum Torwart verwerten. Dirk treibt nochmals unser Spiel an. Flo spielt den Ball raus auf Chris und dessen Flanke nimmt Andy Eich in der Box wieder einmal akrobatisch mit einem Ansatz als Seitfallziehers an, doch leider, wie auch in den vergangenen Spielen, ohne nennenswerten Erfolg. Osburg wartet nun auf Fehler unsererseits und kontert schnell mit wenigen Ballkontakten. Nachdem Rüdiger ausgespielt ist kann Axel auf der Linie das 1:3 verhindern. Letztendlich bleibt es beim 1:2, aufgrund der Möglichkeiten vor allem in der zweiten Halbzeit, wäre ein Unentschieden verdient gewesen.

Die dritte Halbzeit hat allerdings gezeigt, dass das Feiern, trotz einer eingeschränkten Pandemiesaison, nicht verlernt wurde. Dort wurde wieder von allen das „wirkliche Leistungsvermögen“ abgerufen.

Und um abschließend auf die „Worte zum Sonntag“ vom El Presidente Harry“ einzugehen. Als Außenstehender sieht man das Spiel oftmals anders als wenn man selbst auf dem Spielfeld steht. In der ersten Halbzeit war es für mich und wohl auch den ein oder anderen Zuschauer ein Spiel ohne richtigen Zugriff auf den jeweiligen Gegenspieler. In der zweiten Halbzeit hat sich die Situation gebessert, aber im Griff hatten wir den Gegner eigentlich nie richtig.

Was Kritik an einzelnen Spielern betrifft kann ich nur sagen, diese sollte man laut äußern, allerdings wenn der angesprochene Spieler auch anwesend ist und er sich wehren kann. Und das war ja am besagten Samstag der Fall gewesen.

Klar sind wir froh, wenn auch angeschlagene Spieler sich bereit erklären, auf anderen Positionen, wie zum Beispiel im Tor zu spielen, wenn dort jemand fehlt. Dass hat allerdings mit der Kritik an einem Spieler nichts zu tun.

Und die “ältere Generation“ unter uns ist doch gerne gesehen. Diesen Vorwurf kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Egal ob Wolli, Richard, Arnold, Raymund oder Rainer, sie gehören zur AH und sollen auch spielen dürfen, sofern es die Gesundheit zulässt. Inzwischen müsste jedem bei uns klar sein, dass wir auf alle Spieler, egal ob „jung“ oder „alt“ angewiesen sind, denn in den letzten Spielen haben gerade die „Jüngeren“ unter uns die Zerrungen davongetragen.

Und bevor ich es vergesse, hier noch die restlichen Geburtstage für den Monat November und Dezember 2021:

05.11. Harry Reiter und Andy Neri (beide wurden ja schon ausgiebig gratuliert)
13.11. Bernhard Pauli

08.12. Richard Lamberti
11.12. Peter Freudenreich und Peter Marx
17.12. Markus Penth
24.12. Michael Adams
29.12. Flo Pelzer
31.12. Manfred Marx

Euch allen zur gegebenen Zeit alles Gute und viele Geschenke.

Falls die Neumitglieder Johannes Hau und Harald Emmerich, habe ich sonst noch jemanden vergessen, auch in den Genuss der Gratulation kommen wollen, bitte einfach die Geburtstagsdatümer mir mitteilen.

Das war mein letzter Bericht für 2021, Euch allem schöne Feiertage, einen guten Rutsch und vor allem viel Gesundheit. Vielleicht klappt es ja in 2022 mit der Jahreshauptversammlung.

Mehr Nachrichten lesen

Kontaktinformation

Kontaktperson: Harald Reiter, harry.reiter@live.de